Logo Schött-Web

Mehrfach-Tongenerator

Mit diesem zweikanaligen Mehrfach-Tongenerator kann man bis zu vier verschiedene Töne gleichzeitig erzeugen. Für jeden einzelnen Ton lässt sich mit dem jeweiligen Balance-Einsteller einstellen, wie seine Lautstärke sich auf die beiden Kanäle (rechts und links) verteilt. Die folgenden Schwingungsformen stehen für jeden Ton zur Auswahl:

  • Sinusschwingung,
  • Rechteckschwingung (mit einem Tastgrad von 50 %),
  • Dreieckschwingung,
  • Sägezahnschwingung.

Eine Phasenumkehr lässt sich für jeden Ton einzeln aktivieren. Mit Schiebereglern kann man die einzelnen Tonfrequenzen – innerhalb des gewählten Intervalls – jeweils von minimal 0 bis maximal 20 000Hz einstellen. Ein Signalausschnitt der Überlagerung aller Töne und das Amplitudenspektrum können für jeden Kanal einzeln oder für das zusammengeführte Signal beider Kanäle angezeigt werden. Weil der Tongenerator intern mit einer Abtastrate von 48kHz arbeitet, können im Amplitudenspektrum Frequenzen von 0 bis 24kHz erfasst werden. Ob diese Abtastrate auch tatsächlich für die Signalausgabe verwendet wird, hängt allerdings vom Ausgabegerät des Benutzers ab.

Gefahrenhinweis

Abhängig von den eingestellten Frequenzen und Amplituden können Klänge erzeugt werden, die das Gehör schädigen. Es empfiehlt sich deshalb, zunächst eine niedrige Lautstärke einzustellen, bevor man die Wiedergabe startet. Beachten Sie außerdem, dass sich durchaus Frequenzen einstellen lassen, die außerhalb des hörbaren Bereichs liegen. Es kann im Übrigen nicht ausgeschlossen werden, dass die beim Betrachten des Signalausschnitts entstehenden optischen Reize bei Epileptikern einen Anfall auslösen.

Die verschiedenen Schwingungsformen werden bei gleicher Frequenz und gleicher Amplitude keineswegs gleich laut wahrgenommen. Um unangenehme Überraschungen beim Wechsel der Schwingungsformen zu vermeiden, hat der Autor sowohl für die Rechteck- als auch für die Sägezahnschwingung verringerte Amplituden voreingestellt, die sich natürlich vom Benutzer überschreiben lassen.

  x^=1 %12(x^ L+x^ R)
    f/Hz=[;]
  
Lautstärke:  %  Wiedergabe:   Pegelanzeige: