Schött-Web

Quadrieren ganzer Zahlen

Eine Quadratzahl k2 erhält man, wenn man eine ganze Zahl k mit sich selbst multipliziert:

k2=kk.

Beispielsweise ist 32=33=9 und (-4)2=(-4)(-4)=16.

Beim Auswendiglernen von Quadratzahlen kann es helfen, wenn man weiß, dass die Quadratzahl einer geraden Zahl ebenfalls eine gerade Zahl und die Quadratzahl einer ungeraden Zahl ebenfalls eine ungerade Zahl ist. Beim Erkennen von Quadratzahlen hilft die Tatsache, dass diese niemals die Endziffern 2, 3, 7 oder 8 besitzen können.

Die Quadratzahlen von 0 bis 400 lauten:

0, 1, 4, 9, 16, 25, 36, 49, 64, 81, 100, 121, 144, 169, 196, 225, 256, 289, 324, 361, 400.

Fülle die Lücken in den Rechenaufgaben passend aus, um das Quadrieren ganzer Zahlen von -20 bis 20 zu trainieren. Dabei wirst du sicherer im Umgang mit den Quadratzahlen von 0 bis 400 und im Umgang mit Vorzeichen werden. Falls du das kleine Einmaleins mit ganzen Zahlen bereits bestens beherrschen solltest, dürftest du bei den folgenden Aufgaben schnell erfolgreich sein. Für jede richtig gelöste Aufgabe erhältst du einen (virtuellen) Taler, für jede falsch gelöste Aufgabe verlierst du wieder einen Taler.

Schaffst du es, mindestens 50 Taler zu sammeln?

Aufgabe 1

In der folgenden Rechenaufgabe fehlt eine Zahl. Setze eine passende ganze Zahl ein.
52=
Das ist richtig!
Das ist leider falsch.